Oberhof, Sanierung der Schanzen HS 100 und HS 140


Am Wintersportstandort Oberhof in Thüringen sollten die zwei bestehenden Skisprungschanzen neu- und umgebaut werden.


Die Großschanze musste saniert und beide Aufsprunghänge neu gestaltet werden. Zur äußeren Begrenzung dieser wurde zudem eine Beton-/Stahlträgerwand in Hangneigung hergestellt.

 

Die Normalschanze wurde mittels Spritzbetonschale und Bodennägel gegen das Abrutschen gesichert.

 

Wegen des geländebedingten Höhenunterschieds musste der Bereich zwischen Groß- und Normalschanze mit GEWI`s und Spritzbeton gesichert werden. Die Arbeiten mussten mit Höhenzugangstechnik, seilgesicherten Bohrgeräten, Arbeitsbühnen und ausgebildeten Höhenarbeitern in Neigungen bis 38° ausgeführt werden.